Kapitel No.3

Alleine zieht der Soldat mit dem Buch, das ihm die Börsenkurse voraus sagt, seines Weges. So wird er in kurzer Zeit ein reicher Kaufmann. Er besitzt alles, was man sich nur wünschen und kaufen kann. Doch bei allem Besitz und Reichtum fehlt ihm etwas… Er erinnert sich an seine Geige und wie sehr ihn das…

Weiterlesen…

Zeit:ig

Heute am Tag der Hauptprobe sahen wir das Stück das erste Mal komplett. Es war wirklich spannend zu sehen, wie die einzelnen Szenen, die Musik, die Animation, der Schauspieler und die Tänzerin plötzlich in einander griffen und man ein Gesamtkunstwerk sehen konnte, welches in seiner Vielfältigkeit kaum zu überbieten ist. Es scheint immer wieder so…

Weiterlesen…

Kapitel No.2

Als der Soldat in seinem Dorf ankommt, erkennt ihn niemand mehr. Auch seine Verlobte ist nun mit einem anderen verheiratet. Er ist verstört und einsam. Selbst zur Armee kann er nicht zurückkehren, weil er als Deserteur gilt. Da ahnt er, dass der Teufel mit ihm ein falsches Spiel getrieben hat… weiter Kapitel No.3

Weiterlesen…

Ein Wort zur Musik

„[…] eine Besetzung, in der von den instrumentalen Gruppen jeweils die repräsentativen Typen, die hohen wie die tiefen, vertreten sind: von den Streichern also Violine und Kontrabass; von den Holzbläsern die Klarinette – weil sie das größte Register hat – und das Fagott; vom Blech Trompete und Posaune und endlich Schlaginstrumente, soweit sie von einem…

Weiterlesen…

Ein unmoralisches Angebot…

In Strawinskys Die Geschichte vom Soldaten verliert der Soldat seine Seele, indem er dem Teufel seine Geige gibt. Aber was passiert wirklich, wenn ein Musiker sein Instrument aufgibt? Die Antworten auf diese Frage reichen vom Verlust wichtiger ideeller Werte bis hin zu „ein Stück von mir selbst würde verloren gehen“. Und wofür würde ein Musiker…

Weiterlesen…

Kapitel No.1

Was passiert im ersten Kapitel des Stückes? Ein junger Soldat bekommt 14 Tage Heimaturlaub. Er macht sich auf den Weg in sein Dorf um seine Verlobte wieder zu sehen. Müde vom Wandern rastet er an einem Bachufer. Der Teufel erscheint in der Gestalt eines alten Mannes. Er möchte die Geige des Soldaten gegen ein Buch…

Weiterlesen…

Die Erleuchtung ist nah!

T.-E. Tennis Europe oder Transfusionseinheit ? Von wegen. Auf jedem ordentlichen Probenplan lassen sich die zwei Buchstaben T und E finden. Doch was ist das eigentlich, dieses T.E.!? T.E. heißt in Bühnensprache: Technische Einrichtung. Meist setzt sich hier der Regisseur mit einem Lichttechniker (oder wenn es Ton gibt auch dem Tontechniker) zusammen und es wird vor…

Weiterlesen…

Ein Wort zum Werk

Erst mal allgemein zum Werk. Komponist ist, wie unser Projekttitel schon verrät, Igor Strawinsky. Dieser schrieb 1918 in seiner damaligen Heimat der Schweiz gemeinsam mit dem Schriftsteller Charles-Ferdinand Ramuz (1878- 1947) die „Geschichte vom Soldaten“  (in Originalsprache „L’Histoire du soldat”). Das als Wandertheater konzipierte Stück begründet eine neue Form des Musiktheaters mit Schauspiel, Tanz, Sprecher…

Weiterlesen…

Strawinsky:blogged

„Das ist ein Blog… ich sag es euch-, der sich von selber liest, sich liest für euch. Man klickt ihn auf- ist informiert. Das ist ein Blog, der wie ein Tagebuch funktioniert.“ (Frei nach dem Libretto „Die Geschichte vom Soldaten“, Szene am Bachufer)   Herzlich Willkommen auf dem Blog des Projekts „Strawinsky:animated – Die Geschichte…

Weiterlesen…

Crowd:funded

Unsere Crowdfunding-Kampagne wurde erfolgreich abgeschlossen! 10.000 € kamen für die Film-Mitschnitt von Strawinsky:animated kamen zusammen – ein Hoch auf die großartige PODIUM Community.. Gemeinsam mit euch können wir nun eine hochwertige Dokumentation dieser einzigartigen Inszenierung ermöglichen. Hier geht’s zur Kampagnen-Seite!  

Weiterlesen…